Am Weltkindertag geht's um Kinderrechte

19. September 2022

Wie soll die Welt in Zukunft aussehen? Wie kann sie für Kinder besser werden? Welche Ideen hast du für deine Straße, dein Dorf oder die Welt? Bei der Kreide-Mal-Aktion „Kinder erobern die Straßen“ soll das in bunten Kreidebildern aufgemalt werden.

Das ist eine von vielen Aktionen zum diesjährigen Weltkindertag. Der wird am Dienstag, 20. September, an verschiedenen Orten in Deutschland gefeiert. Zum Beispiel vor dem Reichstag in Berlin. Das Motto lautet dieses Jahr: Gemeinsam für Kinderrechte. 

Denn der Weltkindertag macht auf die Rechte der Kinder aufmerksam. Dazu gehört auch das Recht, gut versorgt zu werden, etwa mit Essen oder bei Krankheit. Doch es gibt viele Kinder auf der Welt, denen es nicht gut geht. Sie leben mit Armut, Hunger oder Krieg. Manche Kinder müssen ihre Heimat verlassen, andere Kinder müssen schon früh hart arbeiten.

Kinder werden in der Politik zu wenig beachtet, findet etwa das Kinderhilfswerk. Sie sollten mehr mitreden dürfen. Auch mit der Kreide-Mal-Aktion am Dienstag sollen Kinderwünsche sichtbar gemacht werden.

© dpa-infocom, dpa:220919-99-821856/2

dpa.

© VRM GmbH & Co. KG 2022
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG