Als Kind war er schüchtern

25. Juni 2020

Bekannte Musiker stehen oft auf großen Bühnen. Viele Menschen schauen ihnen dabei zu. Reporter machen Fotos von ihnen und stellen viele Fragen. Das ist nichts für schüchterne Menschen, oder doch?

Der Sänger Max Giesinger hat in einem Interview erzählt, dass er als Kind schüchtern war. «Ich war schüchtern und still, manchmal sogar ein regelrecht verschlossener bis eigenbrötlerischer Junge», sagte er. Vor seinem Erfolg fühlte er sich als Verlierer. «Anfangs habe ich mich selbst als Loser wahrgenommen und diesen Stempel verpassten mir dann natürlich auch die anderen Kids», erzählte er.

Heute ist Max Giesinger 31 Jahre alt und auf vielen großen Bühnen unterwegs. Mit seinen Hits wie «80 Millionen» oder «Legenden» ist er sehr berühmt geworden. Dass er früher so schüchtern war, hat ihn also nicht von seinem Erfolg abgehalten.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2020
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG